Rudolf Hickel in Tübingen 1962-1970

gegen-marktorthodoxieEckard Wandel
Gegen die Markt-Orthodoxie, Perspektiven einer demokratischen und solidarischen Wirtschaft. (hrsg. Heiner Heseler, Jörg Huffschmid, Norbert Reuter, Axel Troost), VSA Verlag Hamburg , 2002, S. 312-321.

Seit 1975 ist die Wirtschaftspolitik nicht mehr alternativlos. Jahr für Jahr setzen sich die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik mit neoliberaler Finanz- und Verteilungspolitik auseinander. Rudolf Hickel ist ihre treibende Kraft. An seine Beiträge zur Finanzpolitik, Geld- und Akkumulationstheorie – und an seine vielfältigen Bemühungen um wirtschaftliche Urteilsfähigkeit – knüpfen die Autorinnen und Autoren dieses Bandes an.

Erhältlich über:
buchfreund.de